Jobbörse

Angebote für Kursleiter und Assistenten

Wir suchen immer wieder jugendliche Assistentinnen zur Unterstützung. Bei Interesse einfach telefonisch anfragen.

 


 

Allgemeine Informationen zu unseren beruflichen Angeboten

Kursleiterin

Unsere Ausbildung ist in einen praktischen und theoretischen Teil gegliedert.

Außerdem fordern wir von allen Kursleitern einen 1.Hilfe-Kurs am Kind, der alle 2 Jahre neu aufgefrischt wird.

Die Bezahlung ist abhängig von der Anzahl der durchgeführten Stunden. Sofern der Verdienst die 450,- Euro Grenze nicht überschreitet, werden Sie als geringfügig Beschäftigte bei der Minijob-Zentrale der Bundesknappschaft angemeldet. Nähere Informationen zum Arbeitsverhältnis erhalten Sie durch das Büro der Schwimmschule Seesternchen.

Praktische Ausbildung

Der Hauptteil der Ausbildung besteht aus Kurshospitationen. Alle Kurse sollten mindestens einmal von der ersten bis zur letzen Kursstunde hospitiert werden.

  • Babyanfängerkurs      8 Kursstunden
  • Babyaufbaukurs          8 Kursstunden
  • Kleinkinderkurs          8 Kursstunden
  • Pinguinkurs                 8 Kursstunden
  • Schwimmkurs            10 Kursstunden
  • Sicherheitstraining     10 Kursstunden
  • Kraulkurs                   10 Kursstunden

Wünschens- und empfehlenswert wäre das Hospitieren über diese Mindestforderung hinaus, bzw. Erfahrungen mit eigenen Kinder durch die Teilnahme an unseren Kursen.

Während der Hospitationsphase werden sie anfangs zuschauen und zuhören, anschließend Stundenteile übernehmen und irgendwann die ganze Stunde leiten. Am Ende sind Sie in der Lage, mehrere unterschiedliche Kursstunden nacheinander zu halten. Die Kursleiterin wird anschließend mit ihnen zusammen die von ihnen geleiteten Kursinhalte reflektieren. So wachsen Sie in die Leitung der einzelnen Stunden hinein und werden mit Kursinhalten vertraut.

Theoretische Ausbildung

Im Abstand von einigen Wochen wird eine ca. 3- bis 4 stündige Fortbildung abgehalten. Die Teilnahme an mindestens 4 dieser Fortbildungen ist verpflichtend. Jede Fortbildung hat einen anderen Themenschwerpunkt. Die Fortbildungen bestehen zum Teil aus theoretischem Unterricht, können aber auch praktische Lehrproben im Wasser enthalten. Zu jeder einzelnen Kursart gibt es ein Konzept bzw. eine Arbeitsgrundlage. In den Kurskonzepten ist jede Kursstunde detailliert beschrieben.

Themen der theoretischen Ausbildung:

  • Individuelle Förderung der Kinder

Wir legen großen Wert auf eine individuelle Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern im Wasser, denn jedes Kind kommt mit unterschiedlichen Voraussetzungen zu uns.

  • Richtige Elternarbeit
  • häufig gestellte Fragen, gesundheitliche Aspekte
  • Zusammenarbeit Kursleiter und Büro, Zusammenarbeit im Team
  • Führung der unterstützenden Assistenten
  • Aufbau von Kursstunden, Inhalte, Umsetzung, Ziele
  • Probleme mit Kursteilnehmern- was tun?

„Qualität spricht sich herum und setzt sich durch.“

Unsere Kurskonzepte wurden von Müttern aus vielen Berufsschichten entwickelt. Erzieherinnen, Kinderkrankenschwestern, Physiotherapeutinnen, Hebammen, Musikpädagogen, Lehrerinnen, Sozialpädagoginnen, Familientherapeutinnen  u.v.m.

Durch deutschlandweite Weiterbildungen und steten Erfahrungsaustausch erleben unsere Konzepte auch heute noch eine ständige Optimierung. In regelmäßigen themenorientierten Teamfortbildungen, ist es so möglich, uns stets weiter zu entwickeln und qualitativ hochwertig zu arbeiten.

Es ist eine wundervolle Arbeit mit den Kindern im Wasser. Sie werden dazu beitragen, dass Eltern und Babys/Kleinkinder eine glückliche Zeit miteinander erleben und Sie unterstützen Kinder durch das Schwimmen-Lehren, sich sicher und geschickt im Wasser bewegen zu können.

Sie gestalten die Intensität und Ausbildungszeitdauer selbst!

Für alle, die Spaß am Umgang mit Kindern im Wasser haben!

Keine Einstellungsvoraussetzungen notwendig!


 

Jobangebot als jugendliche Assistentin

Für Pinguinkurse, Schwimmkurs, Sicherheitstraining und Kraulkurse benötigen wir jugendliche Assistenten (ab 14 Jahre alt), die unsere Kursleiter in ihrer Arbeit mit den Kindern im Wasser unterstützen.

An einem Nachmittag für 2-5 Kursstunden können Schüler Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern sammeln und sich so gut auf einen späteren Beruf vorbereiten. Sofern gewünscht, wird für etwaige Bewerbungen ein Arbeitszeugnis ausgestellt.

Dies kann sich für die Übernahme in eine Hauptbeschäftigung positiv auswirken.

Je nach Stundenanzahl und weiterer Beschäftigungen werden die Jugendlichen als kurzfristige oder geringfügige Beschäftigte angemeldet. Nähere Informationen erhalten Sie über das Büro der Schwimmschule Seesternchen.